Vereins-Wochenbericht vom 02.07.- 26.08.2012

Geschrieben von Andreas

So, nach längerer Unterbrechung gibt es jetzt wieder regelmäßiger Wochenberichte. Im Großen und Ganzen wurden in dieser Zeit die Projekte ständig weiter vorangetrieben, was auch daran liegt das bald die Ausstellungssaison beginnt. Beginnen wollen wir am Bahnhof Wurmlingen. Schon seit längerem ist das Tunnelportal als Zufahrt zum Schattenbahnhof eingebaut. Inzwischen sind auch die zwei seitlichen Stützwände hinzugekommen:

Auf der rechten Seite ist eine große Stützwand hinzugekommen. Sie fängt den dahinter liegenden Berg ab und verhindert einen Erdrutsch auf die Gleise. Ausgeführt wurde die Mauer in einer Stufenbauweise. Das gesamte Mauerwerk der momentan noch weißen Platten besteht aus einem Spezialgips. Diese wurden zugesägt und passgenau eingebaut. Zudem wurden die Mauerabdecksteine einzeln aufgebracht. Die verbliebenen Spalten wurden mit flüssigem Gips verfüllt und mit einem Stichel das Mauerwerk wieder nachgebildet:

Links hingegen ist nur eine kleine Stützwand zu finden. Die aufgebrachten Mauerabdecksteine verlaufen hier schräg. Das obere Ende wurde an die Wand des Tunnelportals angepasst und die restlichen Fugen verfüllt und nachgearbeitet. Demnächst erfolgt dann die farbliche Behandlung des ganzen Bauwerks:

Der gesamte Bereich des Güterbereichs am Bahnhof Wurmlingen inklusive dem anschießenden Berg wurden einmal farblich vorbehandelt, um sich den weiteren Ausbau besser vorstellen zu können. An der grauen Fläche am Hang sitzen später die eingepassten Felsen. Sie werden momentan außerhalb bearbeitet. Direkt dahinter schließt sich der Berg bis an die Anlagenkante an. Das Brett muss später noch auf passende Höhe „gestutzt“ werden. Im Vordergrund ist im hellen Grau der Straßenverlauf zu sehen. Die Fahrbahn ist von der Geometrie schon so ausgelegt, das hier später Fahrzeuge des DC-Car verkehren können. Was momentan noch fehlt bzw. hier sehr schlecht sichtbar ist, sind die Gleise der H0e. Diese verlaufen alle samt in den braunen Flächen und kreuzen an verschiedenen Stellen die Straße:

 
Im Bereich der beiden H0e Schattenbahnhöfe inkl. der Verbindungsstrecke sind fast weitgehend alle Trassenarbeiten abgeschlossen. An drei Stellen fehlen momentan noch Halter, welche aber demnächst folgen werden. Auf den gesamten Trassenbrettern wurde Gummikork zu Schalldämmung aufgebracht. Die Gleise wurden aufgelegt, um zu sehen ob alles passt:


css.php