Vereins-Wochenbericht vom 25.02.-03.03.2013

Geschrieben von Andreas

Um den weiterbau an der Anlage in Gleis 2/3 zu ermöglichen, ist es unbedingt nötig das jeder es sich vorstellen kann was hier einmal später entstehen soll. Dies ist unerlässlich, um nicht im Nachhinein aufwändige Änderungen an der Anlage vornehmen zu müssen. So wurde der Bauabschnitt für das Jahr 2013 gemeinsam geplant und diskutiert. Als Grundlage wählte man den Aufbau einer provisorischen Landschaft. Dazu wurde zuerst eine große Holzplatte auf die Anlage gelegt:

Tal Planung 1

Mittels verschiedenster Materialien wurde dann Stück für Stück die Landschaft aufgebaut. Den Untergrund bildete Styropor in allen Größen und Formen. Mittel alter Zeitungen wurden da  die Landschaftskonturen geformt. im hinteren Teil diente ein alter Bettbezug für die weitere Gestaltung. Die kleinen Postkartengroßen Papierstücke zeigen den Verlauf der Straße. Auf ihr sollen später teilweise Fahrzeuge mit dem DC-Car System fahren. Den tiefsten Punkt der Landschaft bildet der Bachverlauf, an dessen Ufer zur Probe die Grundplatte des Sägewerks ausgelegt wurde. Auch einen eingenen Gleisanschluss wird das Sägewerk erhalten:

Landschaftsplanung 1

Landschaftsplanung 2

Landschaftsplanung 3


css.php