Vereins-Wochenbericht vom 22.11.-28.11.2010

Geschrieben von Andreas

Inzwischen sind für den Bahnhof Wurmligen die Gipsformen für den Schüttbahnsteig eingetroffen:

Nun ergab sich folgendes Problem: Die Formen für den Bahnsteig sind für gerade Gleise gebaut, die Gleise des Bahnhofs liegen aber in einem leichten Bogen. Nun wird zuerst einmal eine Schablone erstellt. Sie markiert den späteren Verlauf des Bahnsteiges. An diese Schablone wird die Gipsform dann im Bogen angelegt und Abgegossen. So erhalten wir hoffentlich eine Bahnsteigkante im passenden Radius:

In der HP-Spinne, genauergesagt unterhalb der Burg Gösselstein fließt nun Sprichwörtlich „das erste Wasser den Fluss hinunter“. Es wurde damit begonnen den ersten Teil des Flusses mit Gießharz auszufüllen. Zunächst ist nur eine Grundschicht aufgefüllt. Auf diese kommt später dann noch eine dünnere Deckschicht. Anschließend wird sie bearbeitet, um das Wasser realistisch aussehen zu lassen (Wellen, Fische, Treibholz usw…)

In der großen Ausstellungshalle liegen inzwischen schon die grünen Teppiche bereit. Was es mit diesen auf sich hat, wird in den nächsten Wochenberichten verraten:


css.php