Vereins-Wochenbericht vom 07.08.-13.08.2017

Geschrieben von Andreas

Diese Woche wurden an der Anlage Gleis 2/3 die beiden Widerlager der H0e-Straßenbrücke eingeklebt. Zuvor wurde deren Position ermittelt und angezeichnet:

Unter der Oberfläche haben die vielen Servodecoder für die DC-Car Weichen ihr Plätzchen gefunden. Als nächstes müssen jetzt die ganzen Kabel angeschlossen werden, also Stromversorgung, Servos, Digitalsignal usw.:

Da das H0 Gleis auf der eingebauten Talbrücke später schlecht lackiert werden kann (dann würde ja die Brücke ebenso Farbe abbekommen), wurde das Gleis außerhalb am Lackierplatz in einem ersten Schritt bearbeitet:


In der HP-Spinne wird der Bereich des Industrie- und Wohngebiets hinter dem  Bahnbetriebswerk Stück für Stück ausgestaltet:

Ebenso passiert das auch entlang der neu verlegten Straßenbahngleisen:


Vereins-Wochenbericht vom 31.07.-06.08.2017

Geschrieben von Andreas

In die Anlage Gleis 2/3 wurde das neue H0 und H0e Programmiergleis eingebaut und angeschlossen. Somit können Fahrzeuge in beiden Spurweiten und unterschiedlicher Länge (z.B. Triebwagen) per PC programmiert werden:

Da die große H0e-Talbrücke mit ihrem Hauptpfeiler an einem Hang steht, musste dieser noch angepasst werden. Dazu wurden zwei Pfeiler gekürzt und ein paar Träger entfernt. Bei der Stellprobe am Einbauort kann man schon erahnen wie die Geländestruktur einmal verlaufen wird:

Für den H0e Bahnhof Wurmlingen wird es später einmal zwei Stellpulte geben um die Weichen, Drehscheibe usw. von beiden Bedienerseiten aus zu steuern. Diese Stellpulte werden baugleich sein, so dass man an beiden Bedienpunkten den kompletten Bahnhof steuern kann. Damit die Pulte in der Zeit während sie nicht gebraucht werden nicht im Weg hängen, wurden sie auf Schubladen aufgebaut. So kann man sie einfach herausfahren wenn man sie benötigt und bei Nichtgebrauch wieder in der Anlage versenken:

In der HP-Spinne gehen die Arbeiten im Gelände hinter dem Bahnbetriebswerk weiter. Diverse Häuser wurden zur Probe aufgestellt, Mauern und Wege eingebaut:

 


Vereins-Wochenbericht vom 24.07.-30.07.2017

Geschrieben von Andreas

Mittlerweile haben alle drei Brücken ihren Platz in der Anlage Gleis 2/3 gefunden. Die H0 Talbrücke muss hier noch in der Höhe angepasst werden:

Kurze Zeit später war diese dann auch in der Höhe angepasst:

Nun mussten noch die Holz-Widerlager der einzelnen Brücken angepasst werden. Diese wurden zwar in der richtigen Höhe eingebaut, aber erst jetzt wurde die endgültige Lage der Brücke festgelegt. Hierzu wurde die spätere Lage aufgezeichnet und der Rest einfach abgesägt:

Die H0e Straßenbrücke wurde wieder komplett in grün lackiert. Nun folgt noch eine Alterung bevor sie eingebaut wird:

Im Zuge des Einbaus der 3 Brücken musste auch das provisorisch aufgebaute Programmiergleis von seinem bisherigen Platz weichen. Es wurde jetzt neu aufgebaut, zum einen länger um auch Triebwagen aufzunehmen und zum anderen mit einem H0e Gleis, welches bisher gefehlt hat. Nächste Woche kann es dann in die Anlage eingebaut und angeschlossen werden:

In der HP-Spinne wurde diese Woche die Steuerung des DC-Car Kreisverkehr eingebaut, angeschlossen und erfolgreich getestet:


Für die Straßenbahn wurde eine Probestrecke aufgebaut, um die neue Steuerung zu testen, bevor diese in die Anlage eingebaut wird:


Vereins-Wochenbericht vom 17.07.-23.07.2017

Geschrieben von Andreas

Diese Woche fand unser alljährlicher Vereinsausflug statt, das Ziel dieses Jahr war der Schwarzwald. Mit dem Auto ging es morgens von Bietigheim-Bissingen nach Rottweil, wo bereits unser Dampfzug wartete. Gezogen von 01 519 der EFZ (Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V.) ging es dann in einer rund zweistündigen Fahrt über Trossingen, Schwenningen, Villingen, St. Georgen, Triberg, Hornberg nach Hausach. Dabei wurde die Schwarzwaldbahn mit ihren 37 Tunneln befahren.

Der Zug mit 01 519 steht abfahrbereit in Rottweil am Bahnhof:

Hier ein paar Bilder von der Fahrt sowie nach Ankunft im Bahnhof Hausach:

Nach der Ankunft ging es zum gemeinsamen Mittagessen in den Gasthof Blume. Gestärkt machten wir uns dann auf zur Schwarzwald Modellbahn, welche direkt gegenüber dem Empfangsgebäudes von Hausach liegt:

Zwischenzeitlich unternahm der Zug noch eine Fahrt von Hausach nach St Georgen und zurück, bevor er uns wieder zurück nach Rottweil brachte. Hier noch ein paar Bilder kurz vor der Rückfahrt nach Rottweil am Bahnhof Hausach:


Vereins-Wochenbericht vom 10.07.-16.07.2017

Geschrieben von Andreas

An und entlang der Straßenbahngleise in der HP-Spinne ging es wieder weiter. So wurden an den Haltestellen Bahnsteige eingebaut, Gleiszwischenräume verfüllt und einige Stellen geschottert:

Auf der Fläche des Industriegeländes wurden weitere Bodenplatten aufgeklebt:

Im Bereich Gleis 2/3 ging es an mehreren Baustellen gleichzeitig voran. So wurden die Platinen für die Servodecoder weiter bestückt:

Die württembergische Tss4 erhält Stück für Stück ihre Beschriftungen und Schilder. Zum Schluss wird hier alles nochmals mit Klarlack überzogen, zum einem zur besseren Fixierung und zum anderen damit der Glanz der Beschriftung und Schilder verschwindet:

An der H0e Straßenbrücke ist nun soweit alles aufgebaut, damit sie in einem einheitlichen Farbton lackiert werden kann:

Zudem gingen die Arbeiten an den Brückenbaustellen direkt an der Anlage weiter. Um zu sehen welcher Bereich neben dem Gleis zwecks ausschwenken der Wagen frei von Hindernissen bleiben muss, wurde dies einfach ausprobiert und angezeichnet:

Danach konnte die Position der großen H0e Brücke ermittelt werden, woraufhin das Trassenbrett passend ausgesägt wurde. Eine erste Stellprobe zeigt ob alles passt:

Nun wurden die beiden Widerlager angerfertig, ich richtiger Höhe eingebracht und die Brücke „eingehängt“:

Jetzt konnte der Unterbau für den großen Pfeiler angefertigt und passend eingebaut werden. Die kleine Stütze im Bereich des Bachlaufes wird zu einem späteren Zeitpunkt folgen:


« ältere Einträge
css.php