Vereins-Wochenbericht vom 12.06.-18.06.2017

Geschrieben von Andreas

An der Steuerungsplatine für den DC-Car Kreisverkehr wurde nun das Display eingebaut. Nur funktionierte das Ganze nicht so wie gewollt, was eine längere Fehlersuche bedeutete. Der Fehler wurde dann gefunden, behoben und somit ist die Steuerung nun bereit zum Einbau in die Anlage:

Die Gleisbauarbeiten an der Straßenbahnstrecke in der HP-Spinne sind mittlerweile in der Altstadt angekommen. An einigen Stellen wurde auch schon mit dem Einbau des Fahrbahnbelags begonnen. Um hierbei die frisch gerichtete Straße zu schützen, wurde diese komplett abgedeckt:

An der Anlage Gleis 2/3 wurde die Schublade inkl. Kabelschlepp für die Rückmeldedecoder der DC-Car Fahrzeuge eingebaut. Nun entstehen die weiteren Rückmeldedecoder Stück für Stück:

Nachdem letzte Woche die Vorarbeiten für den Einbau der drei Brücken gestartet sind, ging es diese Woche bereits an die Arbeiten für die erste Brücke, und zwar für die kleine H0e Straßenbrücke. Zunächst wurde die Position des ersten Widerlagers angezeichnet und das Holz dann passend ausgesägt. Nun muss als nächstes ein Unterbau entstehen, auf dem das Widerlager aufgebaut werden kann:


Vereins-Wochenbericht vom 05.06.-11.06.2017

Geschrieben von Andreas

An der Straßenbahntrasse in der HP-Spinne wurden noch Änderungen vorgenommen, da Testfahrten mit mehreren Fahrzeugen zwei Schwachstellen zeigten. So wurde die Rampe am Anfang und Ende verlängert und somit der Übergang flacher ausgeführt. Nun können alle getesteten Fahrzeuge diese Stelle problemlos passieren:

Für den großen DC-Car Kreisverkehr, welcher nicht sichtbar unter dem Gebirge des Schwarzwaldes liegt, ist die Steuerungsplatine eingetroffen. Diese wurde zugleich schon bestückt, dass Display in der Mitte fehlt aber noch. Über einen Taster können später folgende Programme ausgewählt werden:

  • die DC-Car Fahrzeuge fahren getrennt voneinander, heißt der eine Teil Fahrzeuge fährt ständig die Schwarzwald- und der andere Teil die Stadtstrecke
  • die DC-Fahrzeuge benutzen beide Strecken zusammen, es entsteht sozusagen ein großer Kreis aus Schwarzwald- und Stadtstrecke
  • Zufallsgenerator: bedeutet manche Fahrzeuge wechseln die Strecke, andere wenden einfach und fahren auf die Strecke zurück wo sie her gekommen sind

Das ganze Layout der Platine wurde hierzu am PC erstellt:

So sieht dann die fast fertige Platine aus, welche von uns mit den diversen Bauteilen bestückt wird:

Derweil gehen auch die Arbeiten an der Anlage Gleis 2/3 weiter. Damit die Kabel sauber zwischen Schublade und Anlage geführt sind, wurde hierfür ein Kabelschlepp installiert:

Die große H0-Talbrücke wurde nun dezent gealtert, und das Ganze dann mit Klarlack versiegelt:

An der Anlage selbst haben die Arbeiten für den Einbau der drei Brücken begonnen. Hier kommt die oben gezeigte H0-Talbrücke auf der Nebenstrecke zum Einsatz, für die H0e Schmalspurbahn gibt es eine kleine Straßenbrücke und eine große Talbrücke, welche wir bereits in anderen Wochenberichten gezeigt hatten. Zunächst wurden entlang der jeweiligen Trassen die Absturzsicherungen abgebaut. Nun wird die genaue Lage der Brücke eingezeichnet, dann kann der Unterbau für die Pfeiler und Widerlager hergestellt werden. Ganz zum Schluss werden die Trassenbretter aufgetrennt um die Brücken einsetzen zu können:

Die württembergische Tss4 ist nun fertig lackiert, es fehlt jetzt noch die Beschriftung welche mit Nassschiebebildern aufgebracht wird:


Vereins-Wochenbericht vom 29.05.-04.06.2017

Geschrieben von Andreas

Die Straßenarbeiten in der HP-Spinne nähern sich so langsam dem Ende. An der großen Kreuzung wurden die Verkehrsinseln installiert, derweil wird noch an der Ampelsteuerung dafür gearbeitet:

Große Fortschritte macht auch der Bau der Straßenbahn. Hier wurden in vielen Abschnitten schon Gleise verlegt sowie Gehwege eingebaut:

Damit an der Anlage Gleis 2/3 die Rückmeldedecoder für das DC-Car sauber untergebracht werden können, wurde hierfür eine Schublade angefertigt. Sie wird später unter der Anlage montiert:

In der Elektronikabteilung ist nebenher für das DC-Car ein 16-facher Funktionsdecoder in Eigenentwicklung entstanden. Hiermit können dann z.B. Ampel geschaltet werden, also die Lichtanlagen sowie die dazugehörigen Infrarot-Sendedioden:

An der württembergischen Tss4 wurde der Bereich am Rahmen abgeklebt, welcher nach dem lackieren Rot bleiben soll. Der Rest wurde dann komplett schwarz lackiert:

 


Vereins-Wochenbericht vom 22.05.-28.05.2017

Geschrieben von Andreas

Die Straßenmarkierungen auf der Fahrbahn für das DC-Car in der HP-Spinne ist fertig. In einem weiteren Schritt wurde durchgehend Klebeband für die Mittel- und Haltelinien aufgebracht:

Danach werden einzelne Stücke wieder herausgeschnitten, was dann später die einzelnen Striche auf der Straße ergibt:

Der Zebrastreifen wurde aus einzelnen Streifen aufgeklebt, und zum Schluss in ein einheitlichen Länge abgeschnitten:

Nachdem alles abgeklebt und zurechtgeschnitten ist, wird mit der Straßenfarbe einmal deckend dieser Bereiche überstrichen

Dann heißt es warten bis die Farbe trocken ist. Nun kann das Klebeband vorsichtig abgezogen werden und heraus kommt die fertige Straßenmarkierung:

Direkt neben der Straße wurden provisorisch einmal die neuen Straßenbahngleise aufgebaut und einige erste Testfahrten bzgl. Kurvenradius und Steigung unternommen:

An der württembergischen Tss4 wurde diese Woche der Rahmenbereich unterhalb des Kessels und des Führerstandes rot lackiert:


Vereins-Wochenbericht vom 15.05.-21.05.2017

Geschrieben von Andreas

Weiter ging es an den Straßen für das DC-Car in der HP-Spinne. Dort wo später einmal eine weiße Fahrbahnmarkierung sein soll, wurde der Bereich mit weißer Farbe gestrichen. Später werden die eigentlichen Markierungen abgeklebt und dann kommt nochmal Straßenfarbe drüber. Man kann schon die Markierungen entlang der Straße, der Bushaltestelle, der Kreuzung und des Zebrastreifen erahnen:

 

Auch an der Straßenbahntrasse wird fleißig gearbeitet. Mittlerweile sind alle alten Gleise entfernt und der Untergrund größtenteils für den Neuaufbau vorbereitet. An einer Stelle wurden schon einmal probeweise die Gleise aufgelegt:

Für die Anlage Gleis 2/3 werden für das DC-Car gerade die Rückmeldedecoder aus Bausätzen zusammengebaut:

Die große Talbrücke wurde ein weiteres Mal lackiert. Dabei wurde auf der Oberseite und seitlich nochmals derselbe Grünton aufgetragen, jedoch matter als der vorherige. Jetzt sieht der Lack der Brücke aus, als würde sie schon viele Jahre der Sonne ausgesetzt sein, was die matte und stumpfe Oberfläche zeigt.


« ältere Einträge
css.php