Vereins-Wochenbericht vom 13.05.-19.05.2019

Geschrieben von Andreas

Heute werfen wir einen Blick in die Lokwerkstatt. Hier ist gerade eine neue H0e-Schmalpurdampflok aus einem Bausatz im Entstehen. Bei der Lok handelt es sich um die SWEG Nr. 24 welche im Jagsttal Zuhause ist:

Dieses Wochenende fand in Kleineibstadt das RegioTreff Rhön der H0-Forumbahn statt. Hier haben wir wieder einige Bilder für euch mitgebracht:


Vereins-Wochenbericht vom 06.05.-12.05.2019

Geschrieben von Andreas

Auch die besten Maschinen gehen einmal kaputt oder müssen gewartet werden. Nach einem Schaden an der Kappsäge werden im Zuge der Reparatur weitere Verschleißteile getauscht. Dazu wurde die Säge überprüft und die benötigten Teile mit Hilfe einer Explosionszeichnung ermittelt:

Für die kleinen Personenwagen wurde weiter an der Innenbeleuchtung gearbeitet. Nachdem ein Schleifer sowie elektrische Kupplungen eingebaut wurden geht jetzt weiter an der Innenbeleuchtung. Dazu wird ein Teil der ab Werk verbauten Innenbeleuchtung herangezogen und durch eine neue Leiterplatte mit LED´s ergänzt:

Im Wagen wird die Platine dann auf die beiden stromführen Pins gesteckt:

An einem bereits vor längerem umgebauten Wagen kann man sehen wie es einmal aussehen soll. Zugleich dient der Wagen als Umbauvorlage:


Vereins-Wochenbericht vom 29.04.-05.05.2019

Geschrieben von Andreas

Auf Grund des Feiertags am Mittwoch und das einige Mitglieder im Urlaub sind hat sich diese Woche so gut wie nichts im Vereinsheim getan. Somit muss der Wochenbericht diese Woche leider entfallen. Wir bitten um Verständnis, Dankeschön.


Vereins-Wochenbericht vom 22.04.-28.04.2019

Geschrieben von Andreas

Auch die Pflege rund um das Vereinsheim, unser sogenannter Frühjahrsputz, steht jährlich auf dem Plan. So wurde die Begrünung entlang des Gehwegs zurückgeschnitten damit diese nicht in den Weg hängt. Zudem wurde der Parkplatz gereinigt und der gesamte Müll eingesammelt:


Vereins-Wochenbericht vom 15.04.-21.04.2019

Geschrieben von Andreas

Der Bedienstand am Bahnhof Wurmlingen der Anlage Gleis 2/3 ist nun nahezu fertig im Rohbau. Der neue Bildschirm hat seinen Platz in der Anlage gefunden und für Tastatur und Maus wurde ebenso Platz geschaffen:

Was vorher mittels eines Styroporklotzes dargestellt wurde, wird jetzt in einen richtigen Unterbau verwandelt. Dafür wurden die Maße vom Styropor auf Holz übertragen und dies nun in der Anlage eingebaut:

Da entlang der Straße eine Mauer verlaufen soll, wurden hierzu Gipsabgüsse aus Silikonformen hergestellt:

Etwas aufwändiger wird es wenn die Mauer nicht mehr gerade verläuft sondern in einem Bogen. Da Gips sich im ausgehärteten Zustand nicht mehr Biegen lässt, muss die Formgebung also bereits beim Gießen entstehen. Hierzu haben wir mit dünnem Blech die Kontur am Modell abgenommen und darauf dann die Form ausgegossen:

Die Mitglieder der Eisenbahnfreunde Bietigheim-Bissingen wünschen allen Leserinnen und Lesern frohe Ostern


« ältere Einträge